Admiral Brommy

Admiral Brommy

Neben meinem Original-Wohnsalon sind eine Reihe von Exponaten, auch aus meinem persönlichen Besitz, im Museum zu besichtigen.

Schiffahrtsmuseum Unterweser

Borgstede & Becker-Haus aus Sicht des Museumsgartens (Foto: R. Hering)
 
Telegraph

Braker Telegraph (Foto: R. Hering)Der Braker Telegraph ist das Wahrzeichen der Stadt. Das 1846 erbaute Backsteingebäude wurde als optische Telegraphenstation zum Empfang und zur Weitergabe von Schiffsnachrichten zwischen Bremerhaven und Bremen errichtet.

Heute beheimatet der Telegraph einen Teil des "Schiffahrtsmuseums der oldenburgischen Unterweser". Im Telegraphenturm finden sich allerlei Exponate wie Schiffsmodelle, Schiffsportraits und nautische Instrumente. Außerdem ist hier seemännische Volkskunst zu sehen. Dazu gehören Gemälde, Schiffsmodelle unter Glas und in Flaschen sowie Schnitzereien und Arbeiten aus Tauwerk.

Borgstede & Becker-Haus

Borgstede & Becker-Haus aus Sicht der Fußgängerzone (Foto: BrakeVerein)Der zweite Teil des "Schiffahrtsmuseums der oldenburgischen Unterweser" ist das im Jahr 2007 restaurierte Borgstede & Becker-Haus in der Fußgängerzone. In dem 1808 errichtetem Gebäude erwartet den Besucher heute ein kompletter Schiffsausrüsterladen aus der Jahrhundertwende, ein großer Ausstellungsraum mit alten Fliesen und Fliesenbildern, ein großer Raum mit Schiffsmotoren und technischem Gerät, eine Segelmacherwerkstatt und viele weitere Raritäten.

Für Kinder und Jugendliche gibt es im Borgstede & Becker-Haus vieles zu entdecken. Das Museum lädt zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Im Borgstede & Becker-Haus ist es außerdem möglich inmitten des maritimen Flairs zu heiraten. Informationen erhalten Sie beim Standesamt Brake (Tel. 04401 102-234)

Haus Elsfleth 

Haus Elsfleth (Foto: L. Thorlton)Haus Elsfleth (Foto: L. Thorlton)In der einstigen "Villa Steenken" in Elsfleth eröffnete 2010 das dritte Haus des Schiffahrtsmuseums Unterweser. Das Museum informiert über die maritime Entwicklung entlang der oldenburgischen Unterweser im 20. Jahrhundert. Highlights des Hauses sind die vielfältige Sammlung von Bootsbau-Werkzeugen und der Schiff-Simulator. Hier kann jeder Gast mal zum Kapitän werden - und das ganz ohne Patent. Elsfleth hat sich in den vergangenen Jahren zum größten maritimen Ausbildungsstandort Deutschlands entwickelt!

Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser e.V., Breite Str. 9, 26919 Brake; Haus Elsfleth: Weserstraße 14, 26931 Elsfleth
Tel.: 04401 4383 oder 04401 6791
Info: www.schiffahrtsmuseum-unterweser.de
E-Mail: info@schiffahrtsmuseum-unterweser.de

Moderne Audio-Guides führen durch das Museum (Foto: M. Lücke)