Admiral Brommy

Admiral Brommy

"Arp Schnitger war schon zu Lebzeiten eine Legende. (...) Wir haben es mit einem globalen Phänomen zu tun (...) Keiner konnte Orgeln besser bauen als Arp Schnitger."
(Prof. Harald Vogel)

Arp Schnitger Centrum

Das im Oktober 2007 eröffnete Arp Schnitger Centrum versteht sich als Informations- und Kommunikationsraum, um das Erbe des Orgelbauers Arp Schnitger für die Gegenwart zu erschließen. Anhand von vier Schautafeln wird das Leben und Werk des Meisters dargestellt. Die von der Arp Schnitger Gesellschaft konzipierte "Europäische Orgelstraße" vermittelt über Audio- und Video-Präsentationen die herausragende Bedeutung des in Brake (Ortsteil Schmalenfleth) geborenen Orgelbaumeisters. Requisiten aus dem Orgelbauhandwerk ergänzen das Inventar.

Prospekt einer Arp Schnitger Orgel (Foto: Arp-Schnitger-Gesellschaft)Führungen zum Leben und Werk Arp Schnitgers werden einzelnen Besuchern und Besuchergruppen auf Wunsch angeboten. Auf Wunsch kann die Führung mit einer Kirchenführung durch die St. Bartholomäus Kirche, in der Arp Schnitger getauft wurde, verbunden werden. In der ältesten Kirche in Brake, die im Jahre 1263 erbaut wurde, befindet sich noch der Prospekt einer Arp Schnitger Orgel.

Sollten wir Ihr Interesse an einem Besuch im Arp Schnitger Centrum geweckt haben, nimmt die Arp Schnitger Gesellschaft gerne Ihre Anmeldungen entgegen:

Arp-Schnitger-Gesellschaft e.V.
Raiffeisenstr. 19, 26919 Brake
Tel.: 04401 700309
Fax: 04401 7057-991
Info: www.Arp-Schnitger-Gesellschaft.de
Mail: info@arp-schnitger-gesellschaft.de

Anmeldungen mit einem ausreichend zeitlichen Vorlauf sind erwünscht, da die Mitglieder der Arp Schnitger Gesellschaft ehrenamtlich tätig sind und nicht immer so verfügbar sein können wie neben- oder hauptamtlich Bedienstete. Vielen Dank für Ihr Verständnis.