Wir sind Fairtrade-Stadt!

Die Stadt Brake hat vor einiger Zeit beschlossen, sich für den fairen Handel zu engagieren und auf das Thema aufmerksam zu machen. Ziel war es, sich der internationalen Kampagne "Fairtrade-Town" anClaus Hockzuschließen.

Dafür mussten Kriterien erfüllt und Interessierte eingebunden werden. Der BrakeVerein konnte die Bewerbung im vergangenen Jahr einreichen und nach einer längeren Prüfungsphase durch den Transfair Deutschland hat die Stadt am 09. Dezember 2015 ihre Anerkennung als Fairtrade-Town erhalten und reiht sich in die Gruppe der aktiven Städte ein.

Faire Produkte werden in Brake nicht nur in den Weltläden der christlichen Gemeinden verkauft, sondern auch in weiteren Geschäften. Mit garantierten Mindestpreisen wird sich damit solidarisch an die Seite der benachteiligten Produzenten gestellt. Kinder- und Zwangsarbeit ist in diesen Bereichen ausgeschlossen und ökoglogische Mindeststandards werden eingehalten.

Eine Vielzahl von Fairtrade-Produkte, wie z.B. Kaffee, Tee und Chips, aber auch Säfte, Rosen und Eis können in Brake in folgenden Geschäften eingekauft werden: Famila, Aldi, Lidl, Rossmann, Bauernmarkt Berg, Bier-Achnitz, bei uns im Infopavillon und natürlich in den Weltläden der Friedrichskirche in Hammelwarden und in der Bücherei der kath. St. Mariengemeinde.

Hier erfahren Sie mehr.